Aktuelles

Bewerbertage der IHK

Auch in diesem Jahr möchte die IHK Köln den Schüler*innen der Abschlussklassen und allen Ausbildungsplatzsuchenden den Vermittlungsservice der Passgenauen Besetzung anbieten. Dazu gibt es ein neues digitales Angebot: IHK KÖLN Bewerbertage.

Weiterführende Informationen finden Sie / findest Du hier:

https://ihk-koeln.de/hauptnavigation/ausbildung/auszubildende/bewerbertag-der-passgenauen-besetzung-10-03-22-/5448158

Erfolgsfaktor duale Ausbildung – digitaler Elternabend am 12.05.2022

Eine duale Ausbildung bietet vielfältige Karrierechancen und eröffnet den Weg in eine finanziell erfolgreiche sowie unabhängige Zukunft junger Menschen. Die gemeinsame digitale Elternveranstaltung „Erfolgsfaktor duale Ausbildung“ des regionalen Ausbildungskonsens Köln zeigt am 12. Mai von 19 bis 20 Uhr die hervorragenden Perspektiven der beruflichen Bildung und exemplarische Karrierewege auf. Das Besondere an der Veranstaltung ist, dass hier unmittelbar Auszubildende und Führungskräfte berichten – ganz authentisch und direkt aus der Praxis. Die Veranstaltung der Partner des Ausbildungskonsens Köln richtet sich dabei an die Eltern der potenziellen Auszubildenden. Die Eltern können am Abend aus 10 Erfahrungsberichten verschiedener Ausbildungsberufe und den dazugehörigen Aufstiegsqualifizierungen auswählen und erhalten so in zwei 30-minütigen Vorträgen tiefe Einblicke in die berufliche Bildung von Tandems aus Auszubildenden und Führungskraft. Damit machen sich die Erwachsenen fit, um ihre Kinder auf dem erfolgsversprechenden Weg in eine duale Ausbildung zu begleiten.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Kameras der Teilnehmenden bleiben aus.

Wer teilnehmen möchte klickt den folgenden Link:

www.rbk-direkt.de/erfolgsfaktor-ausbildung.aspx

Erfolgsfaktor Duale Ausbildung – Flyer

Azufi – Der Azubi-Finder für Köln und den Rhein-Erft-Kreis

Azufi ist eine kostenlose App für alle Schüler*innen auf Ausbildungsplatzsuche. Hier suchen nicht Schüler*innen nach Ausbildungsplätzen, sondern Betriebe nach passenden Auszubildenden. Auf Azufi suchen derzeit über 300 Kölner Ausbildungsbetriebe nach Azubis für das kommende Ausbildungsjahr. Diese Suche ist denkbar einfach: Betriebe finden Schüler*innen, wenn Berufswunsch und Ausbildungsangebot übereinstimmen. Die Registrierung ist schnell und einfach über App vom Handy oder über den Computer gemacht. Möchten Sie mehr über Azufi erfahren? Dann schauen Sie sich das Erklärvideo an. Unterstützt wird Azufi von der Kommunalen Koordinierung der Stadt Köln, der Kommunalen Koordinierung des Rhein-Erft-Kreises, der IHK Köln, der Handwerkskammer zu Köln, der Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft und dem Jobcenter Rhein-Erft. 
GANZ NEU: Zum Download und Ausdruck das Poster und die Postkarte zu AZUFI im Rhein-Erft-Kreis.
Fragen richten Sie gerne an info@azufi.de.

Weiterführende Links:

• Azufi im Kölner Stadtanzeiger: Köln: Lehrer entwickeln Kontaktbörse für Schüler und Betriebe per App | Kölner Stadt-Anzeiger (ksta.de)

• Azufi auf der Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Landesregierung fördert zusätzliches Unterstützungsangebot für einen erfolgreichen Übergang von Jugendlichen in Ausbildung


© ASH-Sprungbrett e.V.

„Virtuelle Schnitzeljagd“ bringt Schwung in die Berufswahl

Die zweite „Virtuelle Schnitzeljagd“ zur Berufsorientierung unter Schirmherrschaft von Landrat Frank Rock war ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler aus Klasse 8 aller weiterführenden Schulen im Rhein-Erft-Kreis haben fleißig im Internet recherchiert und Erfahrungen über regionale Betriebe und Ausbildungsberufe sammeln können. Am Ende gab es sogar einen Gewinn der unter den richtigen Antworten verlost worden ist.

„Gerade in den aktuellen Corona-Zeiten sind diese virtuellen Formate der Berufsorientierung eine gute Wahl. Sie bringen Schülerinnen und Schüler und die Betriebe näher zusammen, besonders da praktische Erfahrungen in Form von Praktika im Moment schwer zu absolvieren sind“ so Landrat Frank Rock.

Konkret sollten die Jugendlichen herausfinden welcher Betrieb hinter eine der 10 virtuellen Stationen steckt. Die Hinweise wurden im Internet z.B. in Stellenbörsen, Karriereportalen oder auf den Seiten der Betriebe recherchiert. Wer dabei Hilfe benötigte, konnte seinen Studien- und Berufswahlkoordinator der Schule fragen, die das Projekt ebenfalls begleiteten.

Das Konzept der Virtuellen Schnitzeljagd hat die Kommunale Koordinierungsstelle „Übergang Schule-Beruf“ des Rhein-Erft-Kreises im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ entwickelt. Unterstützt wurde sie dabei von ihren Netzwerkpartnern wie der Facharbeitsgruppe I Studien- und Berufswahlorientierung, darunter die Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer zu Köln sowie die städtischen Wirtschaftsförderungen Bergheim und Hürth. Das digitale Angebot wurde bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr von 7 Schulen im Rhein-Erft-Kreis genutzt.

Ein weiterer Durchlauf der Virtuellen Schnitzeljagd wird derzeit mit allen Netzwerkpartnern für das Frühjahr 2023 geplant.

Digitale Veranstaltungsreihe berufsorientierender Elternabende „Durchblick verloren? Möglichkeiten und Wege für mein Kind nach der Schule….“

Nach der Schule eröffnen sich Ihren Kindern je nach Abschluss berufliche Anschlussperspektiven. Damit Sie dabei den Überblick behalten und bei Orientierungsfragen Ihren Kindern helfen können, gibt es die digitale Veranstaltungsreihe berufsorientierender Elternabende „Durchblick verloren? Möglichkeiten und Wege für mein Kind nach der Schule…. „, organisiert von der Kommunalen Koordinierungsstelle des Rhein-Erft-Kreises.

Diese Veranstaltungsreihe findet in dem Zeitraum 2.- 11. Mai 2022 auf Zoom statt, montags bis mittwochs jeweils um 18 Uhr.

Anmeldungen sind an kommko@rhein-erft-kreis.de zu richten. Nähere Informationen finden Sie in der Einladung.

Wir suchen die Fachkräfte der Zukunft: Entdecken Sie spannende Berufe in der Metall- und Elektroindustrie bei den Kölner Berufswochen

Wer glaubt, dass man bei einer Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie am Ende nur im Blaumann an der Werkbank steht, irrt gewaltig.

Neben vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Produktion beim Anlagen- und Maschinenbau, in der Elektrotechnik oder der Informations- und Kommunikationstechnik werden zahlreiche kaufmännische Berufe angeboten. Auch ein duales Studium ist möglich.

Schließlich finden sich unsere Produkte überall und sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken – ob in Autos, Smartphones oder Flugzeugen, und in all diesen Bereichen werden die Fachkräfte der Zukunft dringend gesucht.

Dass die Ausbildung in unseren Mitgliedsunternehmen auch noch richtig Spaß macht und tolle Perspektiven bietet, zeigen die Rückmeldungen der Auszubildenden. „Um ein Auto herzustellen braucht es heute immer mehr Elektronik- und Informatikwissen – daher ist der Beruf des ‚Elektronikers für Automatisierungstechnik‘ absolut zukunftsweisend!“, meint Jonas, der seine Ausbildung bei Ford absolviert.

Sarah hat sich dagegen für ein duales Studium der Elektro- und Informationstechnik in Verbindung mit der Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik entschieden. Sie schwärmt: „Das duale Studium bei Siemens gibt mir die Möglichkeit, die gelernte Theorie an der Uni sofort in der Praxis anzuwenden. So werde ich bestens auf das Arbeitsleben vorbereitet und habe vor allem auch Spaß dabei.“

An drei Terminen im Rahmen der Kölner Berufswochen stellen kölnmetall und das Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH bei den Kölner Berufswochen tolle Karrieremöglichkeiten in der größten Industriebranche Deutschlands vor.

In unseren Veranstaltungen geben wir einen Überblick über die vielen Angebote, stellen unsere M+E-App vor und bieten die Möglichkeit, Fragen direkt an unser Team zu richten und sich persönlich beraten zu lassen.

Zusätzlich zu den zwei Beratungsterminen für Schülerinnen und Schüler am 14. und 24.3. bieten wir am 31.3. einen Chat für Eltern, Lehrkräfte, Beraterinnen und Beratern am 31.3. an.

Hier geht’s zu den Anmeldungen:

„Tolle Karrierechancen in der Metall- und Elektroindustrie“: Angebote für Schülerinnen und Schüler

14.3., 10.00 bis 11.00 Uhr: https://koelnmetall-xnet.de/vde/chance2
24.3. 11.00 bis 12.00 Uhr: https://koelnmetall-xnet.de/vde/chance3

„Karriere in der Metall- und Elektroindustrie“: Angebot für Eltern, Lehrkräfte sowie Beraterinnen und Berater31.3., 16.00 bis 17.00 Uhr: https://koelnmetall-xnet.de/vde/chance4

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://ausbildung-metall-elektro.koeln/https://www.meberufe.info/

Praktikum Jetzt!

Nachholaktion Schülerpraktikum – Aktionszeitraum: 28.03.2022 bis 08.04.2022

Hier gibt es die Erklärung zur Nachholaktion für Schülerpraktika im Rahmen der Initiative „Praktikum Jetzt!“.

Newsletter KommKo REK

Zusammen mit Netzwerkpartner*innen hat die Kommunale Koordinierungsstelle (KommKo) einen Newsletter erstellt, den Sie hier einsehen können.

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie regelmäßig über Angebote im Bereich Übergang Schule-Beruf im Rhein-Erft-Kreis auf dem Laufenden halten. Dieser Newsletter wird immer zum Ende eines Schulhalbjahres herausgegeben.

Digitale berufsorientierende Veranstaltungen zur Woche der Ausbildung im Rhein-Erft-Kreis vom 14. März – 18. März 2022

Die Woche der Ausbildung findet vom 14.März – 18.März statt, es werden täglich berufliche Orientierungsveranstaltungen und Bewerbungscoachings durchgeführt.

In diesem Jahr widmen wir der Fachkräftesicherung im Handwerk eine besondere Themenwoche. Gemeinsam mit unseren Partnern der Handwerkskammer und unserer Berufsberatung möchten wir über die tollen Karrieremöglichkeiten im Handwerk und die hochmodernen Ausbildungsberufe in diesem Bereich informieren.

Die Angebote zur Woche der Ausbildung richten sich an alle Ausbildungsinteressierten und -suchenden aller Schulformen und Klassen – insbesondere die Vorentlass- u. Entlassklassen.

In der beruflichen Orientierungsveranstaltung „Die Karrierewerkstatt –Dein Weg ins Handwerk!“ werden wir an zwei Abenden in der Woche sowohl Schülerinnen und Schüler als auch ihren Eltern zukunftsversierte Ausbildungsmöglichkeiten im modernen und nachhaltigen Handwerk vorstellen und für alle Fragen zur Verfügung stehen.

Unterstützt wird die Veranstaltung von Karrierecoaches und den Ausbildungsbotschaftern der Handwerkskammer zu Köln sowie Aachen!

Des Weiteren erhalten die Schülerinnen und Schüler an zwei weiteren Tagen in der Woche die Möglichkeit ein Bewerbungscoaching zu erhalten. Alle jungen Menschen in der Bewerbungsphase sind im „Bewerbungstraining, so startest Du richtig. Dein Bewerbungsbooster!“ richtig aufgehoben.

Darüber hinaus bietet die Woche der Ausbildung der Arbeitsagentur Brühl auch berufliche Orientierung in MINT Berufen an: Mit „Trau Dich Du selbst zu sein. Welche Chancen bieten Dir MINT Berufe?“ bekommen die Schülerinnen uns Schüler einen guten Einblick in die Vielfältigkeit der MINT Berufe. Gemeinsam mit einem Arbeitgeber für nachhaltige Energielösungen „Priogo“ geben wir hier praxisnahe Eindrücke.

Alle Veranstaltungen in der Woche der Ausbildung werden per Zoom durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler können sich Online ganz einfach unter folgendem Link zu den Veranstaltungen anmelden:

https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/bruehl/woche-der-ausbildung

Hier erhalten Sie einen Gesamtüberblick zu den Angeboten zur Woche der Ausbildung.

Neue Internetseite bündelt Studienorientierungsangebote der NRW-Hochschulen

Die Hochschulen in NRW bieten ein breit gefächertes Angebot zur Studienorientierung an, welches größtenteils von den Zentralen Studienberatungen organisiert wird. Die einzelnen Angebote reichen dabei von individueller Beratung über Vorlesungsbesuche oder Informationsveranstaltungen bis hin zu fachspezifischen Workshops und noch vielem mehr. Die neue Internetseite www.studienorientierung-nrw.de zeigt eine Übersicht über die zahlreichen und vielfältigen Beratungsmöglichkeiten der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Auch die Angebote der Universität Bonn sind in der Datenbank aufgeführt. Schauen Sie gerne auf der Webseite vorbei!

Dazu finden Sie hier ein Werbeplakat.