SEK II

Studienorientierung in der Sekundarstufe II

In Form von drei Workshops, die in der Sekundarstufe II zu den Themen:

„Reflexion des Beruflichen Orientierungsprozesses.“
(SBO 5.6 „Standortbestimmung Reflexionsworkshop“)

„Reflexion der Einflussfaktoren, die auf den Beruflichen Orientierungsprozess einwirken“
(SBO 5.7 „Stärkung der Entscheidungskompetenz“)

„Bewusstmachung möglicher Rahmenbedingungen und Perspektiven eines Studiums oder einer Ausbildung.“
(SBO 5.8 „Stärkung der Entscheidungskompetenz II“)

in der Schule durchgeführt werden, können Ihre Kinder ihre Studienwünsche reflektieren. Zudem stehen den Jugendlichen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, sich über die verschiedenen Studienangebote der Hochschulen zu informieren und Studiengänge vor Ort kennenzulernen und auszuprobieren.

Einen Erklärfilm zu alle Elementen der Beruflichen Orientierung in der Sekundarstufe II (in verschiedenen Sprachen) finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen.


Online-Tools
Mit dem Selbsteinschätzungstool SET der Bundesagentur für Arbeit können Ihre Kinder ihre Interessen und Stärken besser einschätzen und herausfinden, welche Studienfeldern zu ihnen passen. Für eine detaillierte Recherche über Studienbedingungen oder Hochschulstandorte empfiehlt sich außerdem die Seite der Hochschulrektorenkonferenz oder der Hochschulkompass.

Die Wochen der Studienorientierung
Mit den „Wochen der Studienorientierung“ bietet Nordrhein-Westfalen angehenden Studierenden ein einmaliges Angebot: Landesweit informieren jährlich im Januar und Februar zahlreiche Veranstaltungen an Hochschulen und in Arbeitsagenturen zu Studienangeboten, Lehrinhalten und Berufsperspektive. Schüler*innen mit Studien-absichten bekommen bereits während der Schulzeit die Möglichkeit, Vorlesungen zu besuchen, Laborräume zu besichtigen oder eine individuelle Studien- und Berufs-beratung in Anspruch zu nehmen.

Auch außerhalb der Aktionswochen können sich Studieninteressierte umfassend und wohnortnah über Studienangebote, Studienorte und Fördermöglichkeiten informieren – ob bei persönlichen Beratungsgesprächen in Hochschulen und Arbeitsagenturen oder online auf der gemeinsamen Seite der Zentralen Studienberatungsstellen der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen.