Kooperationspartner

Die Durchführung von „Komm auf Tour“ im Rhein-Erft-Kreis lebt seit Jahren vom großen Engagement der Kooperationspartner. Nur durch den personellen Einsatz unserer Partner ist es möglich das Projekt durchzuführen.
Voraussetzung für eine gelungene Projektumsetzung ist, dass die teilnehmenden Jugendlichen von geeignetem Personal aus den Bereichen –Beratung,-Prävention,-Jugend,-Schule,-Verwaltung durch den „Erlebnis-Parcours“ begleitet werden.

Ein Workshop zur Moderationseinführung findet am 1. Durchführungstag statt.
Folgende regionalen Partner beteiligten sich 2019 am Projekt „Komm auf Tour“ im REK:

Agentur für Arbeit Brühl
Arbeiter-Wohlfahrt (AWO) – Regionalverband Rhein-Erft & Euskirchen AIDS und Suchtprävention
Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH
Kolpingstadt Kerpen – Abt. Kultur, Sport, Städtepartnerschaft und Tourismus
Kreisstadt Bergheim – Fachbereich Jugend, Bildung und Soziales
PariSozial – Beratungsstelle für Schwangerschaft, Sexualität und Familie
Rhein-Erft-Kreis – Kommunales Integrationszentrum
Rhein-Erft-Kreis – Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf
Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH (REVG)
Stadt Pulheim – Bildungsbüro

Ein Dank gilt auch den Schulsozialarbeiter*innen im Rhein-Erft-Kreis, die engagiert ihre Schülerinnen und Schüler als „Reisebegleitung“ durch den Parcours geführt haben.

In den Vorjahren als Kooperatinspartner aktiv:
Stadt Erftstadt – Jugendberatung Mobilè
Stadt Frechen – Sozialraumteam
Stadt Wesseling – Kinder, Jugend und Familie

RWE Power AG, Bergheim-Niederaußem/GrefrathSchülerinnen und Schülern wird während der Durchläufe an der Station „Zeittunnel“ sowie am Terminal II die Möglichkeit gegeben, mit Auszubildenden ins Gespräch zu kommen. Dies verschafft den Jugendlichen einen konkreten Einblick in die Berufswelt und die damit verbundene Ausbildung.
Folgende Partner stellten Auszubildende aus verschiedenen Berufsfeldern zur Verfügung:
CJD Berufsbildungswerk, Frechen
Rhein-Erft-AKADEMIE GmbH
Rhein-Erft-Kreis , Amt für Personalmanagement und IT
RWE Power AG, Bergheim-Niederaußem/Grefrath

Die Resonanz dieses Angebotes ist äußerst positiv, sodass wir unsere Kooperations-Partnerschaften gerne ausweiten würden, um den Jugendlichen eine noch breitere Einsicht der Vielfalt der verschiedenen Berufe zu bieten.

Gerne würden wir weitere Betriebe als Partner für dieses erfolgreiche Projekt gewinnen. Unterstützen Sie „Komm auf Tour“, in dem Sie Ihre Auszubildenden für einen oder mehrere von Ihnen ausgewählte Durchführungstage für unsere Veranstaltung freistellen. Ihre Auszubildenden würden vor Ort den gewählten Ausbildungsberuf vorstellen sowie vom Ausbildungsinhalt und den bereits erlebten Praxisphasen berichten. Gerne können Sie dann auch Ihren Betrieb am Elternabend den interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorstellen.
Weitere Informationen finden Sie auch unter: Informationen_für_Betriebe.pdf Informationen_für_Auszubildende.pdf