Duale Ausbildung

Etwa zwei Drittel aller Erwerbstätigen in Deutschland haben im Verlauf ihres Bildungsweges eine Berufsausbildung im dualen System absolviert. „Dual“ meint in diesem Zusammenhang die Kombination aus praktischer Ausbildung in einem Betrieb und, im Wechsel damit, schulischer Bildung in einer Berufsschule. Spricht man in Deutschland von einer beruflichen Ausbildung, meint man das duale Ausbildungssystem. Gerade wegen der Verbindung von Theorie und Praxis gilt diese Ausbildungsform als Besonderheit des deutschen Bildungssystems und findet auch international Anerkennung. Die Ausbildung dauert, je nach Ausbildungsberuf, zwischen zwei und dreieinhalb Jahren

Es gibt viele gute Gründe, sich für eine Duale Ausbildung zu entscheiden. Welche vielfältigen Möglichkeiten eine Duale Ausbildung bereithält, gilt es (frühzeitig) herauszufinden.

Informationen zur Dualen Ausbildung finden Sie hier:  

Flyer „Duale Ausbildung. 10 Argumente – viele Chancen.“

Eine ausführliche Beratung zu dem Thema Duale Ausbildung bieten:


Weitere Informationen wie genau eine Duale Ausbildung abläuft finden Sie hier:



Datenbank zur Barrierefreiheit von Berufskollegs in NRW

Mithilfe des Menüs „Suche Berufsschule“ haben Sie die Möglichkeit anhand eines Ausbildungsberufes Berufsschulen in NRW zu finden, die diesen Ausbildungsberuf beschulen. Durch die zusätzliche Eingabe eines Ortes bzw. einer Postleitzahl und einer Umkreissuche können Sie die Trefferliste eingrenzen.

Als zusätzliche Option steht Ihnen auch die gezielte Suche nach Berufsschulen, die Ausbildungsberufe als Fachpraktiker/in anbieten. Die nach §§ 66 BBiG/42m HWO geregelten theoriereduzierten Ausbildungen richten sich vor allem an Jugendliche mit einer (Lern-)Behinderung. Inhaltlich orientiert sich die Ausbildung zum Fachpraktiker an den Ausbildungsinhalten der anerkannten Ausbildungsberufe. Sie erfordert jedoch weniger umfassende theoretische Kenntnisse.

Hier gelangen Sie zur Datenbank!